Busfahrer gesucht
REISEFINDER

Reisen
Traumhaftes Albanien

Eines der letzten Abenteuer Europas: täglich HP & alle Eintritte laut Programm inklusive

Unsere Leistungen

  • Fahrt im Komfort-Fernreisebus
  • Reisebegleitung
  • Begrüßungskaffee mit süßer Überraschung
  • Jubiläums-Überraschungsgeschenk
  • Reise-Treuebonus-Scheck
  • 1 x Zwischenübernachtung / HP Raum Verona
  • Fährpassage Ankona – Igoumenitsa in 2-Bett-Innenkabinen (1 x Übernachtung)
  • Fährpassage Igoumenitsa – Venedig in 2-Bett-Innenkabinen (1 x Übernachtung)
  • 2 x Frühstücksbuffet an Bord
  • 2 x Abendessen an Bord
  • 6 x Übernachtung in guten bis ausgezeichneten Mittelklassehotels (siehe Beschreibung)
  • 6 x Frühstücksbuffet
  • 6 x 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • permanente deutschsprachige Reiseleitung ab Grenze Albanien bis Sarande mit allen Besichtigungen
  • alle Eintrittsgelder in Albanien und Nordmazedonien laut Programm (Zitadelle Gjirokaster, Zitadelle und Museum Kruje, Kloster Sveti Naum, Zitadelle Ohrid, Burganlage Berat, Ausgrabungen Butrint)

 

  • Schifffahrt Ohrid See
  • rustikales Picknick
  • Rundreise wie beschrieben
  • Straßen- und Hafensteuern
  • Einreisesteuern Griechenland
  • Insolvenzversicherung

    Weitere Eintritte und eventuell anfallende Bettensteuern sind örtlich zahlbar.

    © Fotos: Aleksandar Todorovic - stock.adobe.com, Brilliant Eye - stock.adobe.com, zefart - stock.adobe.com, Sergii Figurnyi - stock.adobe.com, ttinu - stock.adobe.com, Pecold - stock.adobe.com, marinadatsenko - stock.adobe.com, tobago77 - stock.adobe.com

10 TAGE
Albanien 

30.03.2020 - 08.04.2020
Preis:
EZZ 199,00 €
1.199,00 €
■ zurück zur Übersicht

Reiseinformationen:
Begleiten Sie uns auf diese faszinierende Entdeckungsreise in ein unbekanntes Land – viele Jahrzehnte von der Welt abgeschottet. Wir bringen Sie zu grandiosen Naturwundern, zerklüfteten Gebirgen, orientalischen Städten, zu versteckten Klöstern, in weltverlorene Dörfer und uralten Nekropolen (Begräbnis- und Weihestätten des Altertums). Teilweise touristisch noch unerschlossene Gebiete bieten eine Fülle von kulturhistorischen und landschaftlichen Kostbarkeiten sowie Ruhe und Abgeschiedenheit. Dabei stoßen wir auf eine Kette von UNESCO Weltkultur- und Naturerben. Der Zeitpunkt für eine Albanien-Reise ist jetzt genau richtig. Entdecken Sie, bevor die großen Touristenströme einsetzen ein Land, das ganz langsam aus seinem touristischen Dornröschenschlaf erwacht. Die Hotelqualität ist erstaunlich gut und die Küche der Albaner ist äußerst schmackhaft.

Ihr Hotel:
Fähren / sehr gute Hotels

Bei den Fährüberfahrten Ancona- Igoumenitsa und Igoumenitsa- Venedig übernachten Sie in 2-Bett- Innenkabinen mit DU/WC. Die Hotelübernachtungen verbringen Sie in guten bis ausgezeichneten Mittelklassehotels. Alle Zimmer verfügen über DU/WC, meist über Klimaanlage, Sat-TV, WLAN. (1x Raum Verona / Italien; 5x Albanien: 1x Sarande, 2x Tirana, 1x Ohrid, 1x Vlore; 1x Igoumenitsa / Griechenland) Sowohl bei den Fährüberfahrten sowie in allen Hotels sind Frühstücksbuffet und Abendessen inklusive.

Reiseverlauf:
1. Tag › Anreise Richtung Süden
Abreise am frühen Morgen. Durch Bayern, über den Brennerpass und Südtirol in den Raum Verona zur Zwischenübernachtung.

2. Tag › Ankona – Nachtfähre
Weiterfahrt über Bologna – Rimini nach Ankona, wo wir an Bord eines schönen Fährschiffes gehen. 13:30 Uhr heißt es Leinen los und wir genießen die entspannende Seereise über die blaue Adria gen Süden. Abendessen / Übernachtung an Bord.

3. Tag › Igoumenitsa – Sarande
Frühstück an Bord. Um 8:00 Uhr erreichen wir den Hafen von Igoumenitsa. Ausschiffung und Fahrt zur albanischen Grenze, wo uns bereits unser Reiseleiter erwartet. Das Abenteuer kann beginnen! Unsere erste Station ist die mediterrane Hafenstadt Sarande. Ihre weitläufigen Strände machen sie zum beliebtesten Urlaubsziel in Albanien. Geführte Stadtbesichtigung und am Nachmittag Freizeit. Abendessen, Übernachtung in Sarande.

4. Tag › Sarande – Blue Eye – Gjirokaster – Tirana
Wir fahren ins Landesinnere. Erster Höhepunkt ist ein Abstecher zum „Blue Eye”, einem Quelltopf inmitten herrlicher Natur, dessen tiefblaue Farbe ihm seinen Namen gab. Weiterfahrt über den Muzine-Pass nach Gjirokaster, eine der ältesten Städte des Landes und wichtiges kulturelles Zentrum Südalbaniens – seit 2005 UNESCO-Welterbe. Nach der Besichtigung fahren wir Richtung Norden und erreichen über Fier Albaniens Hauptstadt Tirana. Abendessen, Übernachtung in Tirana.

5. Tag › Tirana – Kruje – Tirana
Heute Vormittag steigen wir ein in die Geschichte Albaniens, die eng mit dem im ganzen Land verehrten Nationalhelden Skanderbeg verbunden ist. Es geht nach Kruje, auch „Balkon der Adria“ genannt, denn die mittelalterliche Stadt thront mit ihrer uneinnehmbaren Festung hoch auf einem Bergmassiv. Sie ist Geburtsstadt des Nationalhelden Skanderbeg, der im 15. Jh. die Stadt erfolgreich gegen die zahlenmäßig weit überlegenen Osmanen verteidigte. Nachmittags Rückfahrt nach Tirana, wo wir bei einer Stadtrundfahrt die Sehenswürdigkeiten von Albaniens Hauptstadt näher kennen. Abendessen, Übernachtung in Tirana.

6. Tag › Tirana – Elbasan – Sveti Naum - Ohrid
Heute fahren wir in die großartige Landschaft des Krrabe-Gebirges und genießen am Krrabe-Pass ein beeindruckendes Panorama über die Stadt Elbasan mit ihren Befestigungsanlagen. Nach der Besichtigung der historischen Altstadt und etwas Freizeit geht’s entlang des Shkumbin-Flusses zum tiefblauen Ohrid See, „Perle des Balkan“ und UNESCO Weltnaturerbe. Wir überqueren die Grenze zu Nordmazedonien, wo wir das alte Kloster Sveti Naum besichtigen und im Anschluss ein rustikales Picknick genießen. Entlang des Ohrid Sees geht es dann in den mediterranen Urlaubsort Ohrid, ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe. Wir fahren zur hoch über der Altstadt thronenden Zitadelle und bummeln durch die historische Altstadt. Mit einer Schifffahrt über den glasklaren Ohridsee beschließen wir diesen Tag. Abendessen, Übernachtung in Ohrid.

7. Tag › Ohrid – Berat – Vlore
Unser erstes Ziel ist die UNESCO Weltkulturerbe Stadt Berat, die „Stadt der 1000 Fenster“ und von seinen Bewohnern als die schönste Stadt Albaniens bezeichnet. Einzigartig sind die an einen Hang gebauten weißen Häuser mit ihren von unzähligen großen Fenstern durchsetzten Fassaden. Gegenüber dominiert die mächtige Burganlage hoch über der ottomanischen Altstadt. Geführte Besichtigung. Weiterfahrt nach Vlore, ein reizendes Seebad an der „Albanischen Riviera“. Nach kurzer Besichtigung genießen wir die Freizeit am Meer. Abendessen, Übernachtung im Vlore.

8. Tag › Vlore – Sarande – Butrint – Igoumenitsa
Heute gibt es wieder Landschaft pur. Auf der Panoramastraße, die zeitweise in mehr als 1000 m über Meereshöhe entlang der Küste nach Sarande verläuft, legen wir an mehreren fantastischen Aussichtspunkten, die bei schönem Wetter den Blick bis zur Insel Korfu freigeben, Fotostopps ein. Nachmittags besuchen wir die historische Ruinenstadt Butrint – UNESCO Weltkulturerbe. Die Halbinsel in einer Lagune ist so geschützt und exponiert, dass sie seit jeher Eroberer, Reisende und Erholungssuchende anzieht. Butrint ist Zeugnis einer antiken griechischen Kolonie und einer bedeutenden römischen Stadt und wird auch „Troja in Kleinformat“ genannt. Danach verabschieden wir uns von unserer Reiseleitung und fahren über die Grenze nach Griechenland zur Hafenstadt Igoumenitsa. Abendessen, Übernachtung.

9. Tag › Igoumenitsa – Fähre nach Venedig
Frühes Frühstück im Hotel und kurze Fahrt zum Fährhafen, wo uns um 7:00 Uhr bereits ein modernes Fährschiff der ANEK-Superfast-Ferries zur Abfahrt Richtung Venedig erwartet. Bei der erholsamen Seereise durch das Adriatische Meer können wir die Fülle der fantastischen Eindrücke unserer Albanien-Reise Revue passieren lassen. Abendessen, Übernachtung an Bord

10. Tag › 7:30 Uhr Ankunft im Hafen Venedig
Das Einlaufen in den Hafen durch die fantastische Kulisse Venedigs ist noch einmal ein absoluter Höhepunkt. Nach der Stärkung am großzügigen Frühstücksbuffet an Bord steigen wir um in unseren Bus und fahren zurück ins Erzgebirge.

■ zurück zur Übersicht